WordPress ProgrammierungWordPress Programmierung

Preise

WordPress-Theme aus PSD oder Website

Die Preise für ein von mir entwickeltes, responsive WordPress-Theme starten bei 1200€ zzgl. MwSt. (1428€ inkl. 19% MwSt) für ein sehr einfaches Theme ohne Extras. Ein durchschnittliches Theme kostet erfahrungsgemäß zwischen 1800€ und 2600€ zzgl. MwSt. (2142 – 3094 € inkl. 19% MwSt.), abhängig von der Komplexität bzw. wie viel Programmierung neben der HTML- und CSS-Umsetzung anfällt.
Shopsysteme sind ab 2800€ zzgl. MwSt (3332 € inkl. 19% Mwst) möglich.

Die oben angegebenen Preise dienen nur der Orientierung; der konkrete Preis ist abhängig von der Komplexität der Struktur und welche zusätzlichen Funktionalitäten Sie benötigen.

Von mir entwickelte Themes sind immer von der ersten Zeile Code an “handgeschrieben” und basieren nicht auf fertigen Themes, welche dann so lange angepasst werden, bis es irgendwann funktioniert.

 

Programmierung für und mit WordPress

Mit WordPress lässt sich durch individuelle Programmierung nahezu jedes Vorhaben umsetzen. Der Aufwand ist dabei sehr unterschiedlich, wenn Sie mir möglichst detalliert mitteilen, was Sie planen, kalkuliere ich gerne den Arbeitsaufwand.

 

WordPress-Theme inkl. Design

Ich arbeite bei Bedarf mit einer Grafikerin zusammen, die ich aus Überzeugung empfehlen kann. Wenn Sie Interesse an einem Redesign Ihrer Seite haben oder für eine neue Seite das Layout benötigen, stelle ich gerne den Kontakt her.

 

Angebot

Senden Sie mir einfach Informationen zu Ihrem Vorhaben per E-Mail, ich erstelle Ihnen dann gerne ein Angebot.

Ein Hinweis zum Thema Preise:

Ich bemühe mich bei der Konzeption des Backends die Bedienung des Systems trotz diverser Individuallösungen möglichst komfortabel zu gestalten – aber so, dass der dafür eingesetzte Zeitaufwand im Rahmen bleibt. Die Bedienung des Systems soll für Sie WordPress-typisch komfortabel und intuitiv bleiben, auch wenn die Anforderungen komplex sind.

Desweiteren schaffe ich Übersichtlichkeit, indem eigenständige Inhalts-Elemente auch einen eigenen Menüpunkt bekommen (z.B. Personen, welche auf der Webseite als Team aufgelistet werden. Oder auch Standorte, Zimmer eines Hotels…)

Zudem setze ich so wenig Plugins wie möglich ein. Was sich in überschaubarem Aufwand selbst programmieren lässt, braucht kein Plugin. Aber auch hier ist es sinnvoll im Rahmen zu bleiben. Ein Shopsystem schreibt sich nicht mal eben selbst.
Die oben genannten Punkte sind (unter anderem) der Bereich, in dem es Spielraum gibt und die die Kosten für eine Theme-Entwicklung schwer vergleichbar machen. Sollten Sie ein begrenztes Budget haben (oder vorab schon wissen, dass die Seiteninhalte sehr selten geändert werden), teilen Sie mir das gerne vor Angebotserstellung mit. In dem Fall würde ich mein Angebot dann so kalkulieren, dass der der Bediener-Komfort zugunsten des Preises an der ein oder anderen Stelle in den Hintergrund tritt.